Startseite Leistungsspektrum

Allgemeinchirurgie

Ambulante Operation

Arthroskopie

Anästhesie

Durchgangsarzt Verfahren

Endoprothetik

Fußchirurgie

Handchirurgie

Kinder

Orthopädie

Röntgen / Ultraschall

Schulterchirurgie

Stationäre Behandlung

Unfallchirurgie

Chirurgie ABC

Handchirurgie

Schultererkrankungen

Kniegelenk

Wir über uns Team

Dr. Heidemann

Dr. Meyer-Rath

Dr. Weigt

Mitarbeiter

Kontakt

Endoprothetik – Gelenkersatz Hüfte und Knie

(Fingergelenke: siehe „Handchirurgie“)

Die Endoprothetik ist ein Teilgebiet der Orthopädie und befasst sich mit der Gelenkersatzchirurgie. Bei eingeschränkten Funktionen, fortschreitender Arthrose oder nach komplizierten Frakturen ist es manchmal unumgänglich, den Einsatz eines künstlichen Gelenkes in Betracht zu ziehen, wenn alle konservativen Behandlungsoptionen ausgeschöpft sind.

Wenn bei einer fortgeschrittenen Arthrose, dem Gelenkverschleiß, sei es durch Abnutzung oder nach einer Verletzung („posttraumatisch“) die Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft sind, wird die Indikation zum Gelenkersatz gestellt.

Hüftgelenk

Eine Hüft Endoprothese (Hüft TEP = Total Endo Prothese) wird unseren Patienten während eines stationären Aufenthaltes von ca. 8 - 10 Tagen im Diakonissen Krankenhaus Kassel durch Dr. Meyer-Rath eingesetzt. Hierbei kommen Titan Implantate, fast immer ohne Knochenzement, zur Anwendung.

Kniegelenk

Eine Knie TEP (Total Endo Prothese) oder auch Oberflächenersatz (vergleichbar mit dem Überkronen eines Zahnes) wird ebenfalls unter stationären Bedingungen (siehe Hüft TEP) eingesetzt.

Bei Patienten, bei denen nur die Innenseite des Kniegelenkes verschlissen ist, wird eine Teilprothese („Schlittenprothese“ oder Unikondyläre Prothese) eingesetzt.

Ist das gesamte Gelenk von der Arthrose betroffen, wird auch das ganze Gelenk ersetzt („Bi-kondylärer Oberflächenersatz“). Knie Prothesen werden grundsätzlich mit Knochenzement eingesetzt.

Nach einer TEP an Hüfte oder Knie wird an den stationären Aufenthalt regelmäßig eine Rehabilitationsmaßnahme, meist über 3 Wochen angeschlossen, die stationär oder auch ambulant durchgeführt werden kann.

Selbstverständlich werden die Kontrolluntersuchungen eines künstlichen Gelenkes (Endoprothese) bei unseren Patienten dann im Verlauf in unserer Praxis durchgeführt.

Chirurgie Mitte
Wilhelmsstrasse 2a
34117 Kassel

Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Heidemann
Dr. med. Meyer-Rath

Kontakt
Impressum
Haftungsausschluss
Datenschutzerklärung